Pastoralraum Hardwald am Rhy Birsfelden, Muttenz, Pratteln/Augst, Missione Cattolica Italiana 

Pfarrei Bruder Klaus Birsfelden

Aktuelles

Kategorie: Dokumente



St. Nikolaus

Die Pfarrei Bruder Klaus pflegt seit Jahren die Tradition des ‚Santiglaus‘.
Der ‚Santiglaus‘ besucht mit seinen ‚Schmutzli‘ die einzelnen Familien. In einer kleinen Familienfeier kommt es dabei zum Gespräch mit dem Kind oder den Kindern.

Wir möchten Sie ermuntern, diesen Brauch in Ihrem Kreis aufleben zu lassen oder weiter zu pflegen.

Mit nachfolgendem Formular können Sie sich schriftlich anmelden.
Achtung: Nach dem Anmeldeschluss (1. Dezember) können keine weiteren Anmeldungen angenommen werden!

-> Anmeldung St. Nikolaus 2018

Aussendung des St. Nikolaus ist am 6. Dezember um 17 Uhr in der katholischen Kirche. Nach der Feier in der Kirche öffnen die Kläuse auf dem Kirchplatz den Sack mit Nüssen und Leckereien.


Ökumenischer Gottesdienst am 2. April, 10 Uhr, zum Thema Bruder Klaus, reformierte Kirche

Wer ist Bruder Klaus und wie können wir uns ihm nähern, 600 Jahre nach seiner Geburt? Was kann der Einsiedler aus dem Ranft uns heute, in einer ganz anderen Zeit sagen?

Der Schauspieler Markus Amrein wird uns mitnehmen auf die spannende Reise des Pilgers Hans von Waldheim, der im Jahre 1474 aus Halle zu Bruder Klaus reiste. Wem wird der Pilger begegnen, was wird er mit dem Eremiten erleben? Mit den Rezitationen aus dem Reisebericht des Zeitzeugen Hans von Waldheim kommen wir in die Nähe von Bruder Klaus und dürfen diesen mit Waldheim zusammen entdecken.

Die fünf christlichen Gemeinden in Birsfelden feiern gemeinsam diesen ökumenischen Gottesdienst, den Markus Amrein mitgestaltet. Der Schauspieler stellte Bruder Klaus dar in der Dokumentation des SRF „Die Schweizer“. Er wird auch den Bruder Klaus im Musik-Theater „Der Ranftruf“ spielen, das im Oktober 2017 auch in Basel und in Oberdorf aufgeführt wird.

 


Diagnose Alzheimer – wie weiter?

Dienstag, 3. November, 2015, 14 bis 17 Uhr

katholisches Pfarreiheim, Tramstrasse 53, Muttenz

Die katholischen Frauengemeinschaften Muttenz, Birsfelden und Pratteln/Augst laden zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema Alzheimer ein.

Was bedeutet die Diagnose Alzheimer für den Erkrankten und die Angehörigen? Wo können die Angehörigen Hilfe und Unterstützung finden?

Referentin: Dr. Daniela Berger, Geschäftsführerin der Alzheimervereinigung beider Basel.

Diskussion: Dr. Katrin Baumann, Hausärztin in Muttenz. Ursula Schwitter, eh. Pflegedienstleiterin APH Zum Park.

Flyer -> Diagnose Alzheimer


Mittagsführung – Architektur im Licht

Mittwoch, 21. Oktober, 12.30 Uhr, Bruder Klaus Kirche

Walter Niederberger, Kantonale Denkmalpflege Basel-Landschaft und Maya Graf, Nationalrätin, führen unter dem Motto „Architektur im Licht“ durch unsere Kirche.

Sehen Sie die Kirche mal durch anderen Augen. Willkommen!

Die Teilnahme ist frei.

=> Flyer Architektur im Licht

ADB-AT_Bruder_Klaus_Kirche


Seniorenferien in Appenzell

Eine abwechslungsreiche Woche erlebten 19 Seniorinnen und Senioren in Appenzell. Im rekordheissen Juli war es in dieser hügeligen Landschaft doch etwas weniger heiss als in Basel.  So lockte uns das schöne Wetter auf diverse Aussichtspunkte: Schwägalp, Eggli, Kaubad, Kronberg. Dank der guten Erschliessung mit dem ÖV oder dem Rufbus (Publicar) konnten auch die gehbehinderten Personen mit Rollator jeweils teilnehmen. Für Viele von ihnen war es ein tolles Erlebnis, nochmals oder zum 1. Mal diese fantastischen Aussichten vom Bodensee bis in die Innerschweizerberge zu geniessen. Auch die Schaukäserei in Stein und das Museum mit altem Handwerk und Brauchtümer gleich nebenan, fand grossen Anklang. Natürlich stand das „Lädele“ und das Einkehren in die gemütlichen Gartenrestaurants für Viele auf dem Plan, sie kamen nicht zu kurz! Ein gemütlicher Appenzellermusik-Abend, die Geburtstagsfeier eines Teilnehmers mit Sketchs, Geschichten und Singen, Abendspaziergängen und Spielen, das morgendliche Turnen mit den anschliessenden „Minu-Geschichten“ sorgten für viel Abwechslung und tolle Gemeinschaft. In „unserem“ Hotel Hecht wurden wir sehr verwöhnt. Das junge Team war sehr aufmerksam und erfüllte alle unsere Wünsche. So viele schöne Erinnerungen werden bleiben und die Aussicht unsere Ferien wieder mal hier zu verbringen.

Béatrice Zimmermann

 


Jubla SoLa in Schwarzsee

Einige Impressionen aus dem Sommerlager unserer Jungwacht- und Blauringschar